Tortellini mit Quark-Ei-Füllung

Plattdeutsche Gloms-Wareniki

Tortellini mit Quark-Ei-Füllung

(Rezept für mindestens 50 Stück)

Zutaten für die Quark-Ei-Füllung:

  1. 1 kg Magerquark
  2. 1 Liter fettarme Milch
  3. 2 Eigelb (das Eiweiß aufheben, kommt in die Teigmasse)
  4. Salz und etwas Pfeffer

Zutaten für die Teigmasse:

  1. 3 Eier + 2 Eiweiß zusätzlich
  2. ca. 100 ml fettarme Milch
  3. 1 TL Salz
  4. 500g Mehl

Zubereitung der Quark-Ei-Füllung

  • Die Milch aufkochen, beiseite stellen und den Quark mit einem Schneebesen unterrühren.
  • Anschließend wird die Quarkmasse samt der Milch in ein Küchentuch gepackt und lässt es dadurch sieben, so dass der Saft entweichen kann und nachher eine feste Quarkmasse zustande gekommen ist. Das Sieben dauert ca. 1 h. Ich empfehle es schon am frühen Vormittag zu machen, so dass man in Ruhe den Teig vorbereiten kann.
  • Wenn der Quark dann endlich seine feste Konsistenz erreicht hat, gibst du die restlichen Zutaten dazu und knetest am besten mit den Händen die Masse vernünftig durch.

Zubereitung der Teigmasse

  • Die Eier und das Eiweiß  in einen Messbecher geben, der mindestens 500ml fasst.
  • Jetzt füllst du den Rest mit fettarmer Milch auf, bis die 300 ml-Grenze am Messbecher erreicht ist. Je nach Eigröße variiert die Menge an Milch, bei mir waren es ca. 100 ml Milch.
  • Anschließend das Ei-Milch-Gemisch mit Salz und Mehl vermengen. Wichtig ist, dass der Teig nicht zu fest sein darf, da dieser sich sonst schlechter ausrollen lässt.

Zubereitung der Tortellini mit Quark-Ei-Füllung

  1. Die Teigmasse wird nun 2 mm dünn auf einer großen bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt.
  2. Anschließend nimmst du ein Glas mit 4-5 cm Durchmesser und stichst wie beim Plätzchen backen runde Teigkreise aus. Den restlichen Teig kannst du später nochmals verwenden.
  3. Jetzt portionierst du mit einem Teelöffel den Quark in die Mitte der Teigkreise. Je einen leicht gehäuften Teelöffel Quark auf einen Teigkreis.
  4. Nach dem dieser Arbeitsschritt getan ist, nimmt man sich einen mit Quark gefüllten Teigkreis und klappt ihn zusammen, so dass die Ränder aneinander kommen.  Die Ränder werden nun vorsichtig zusammengedrückt und zu einem Tortellino geformt.

Jetzt kommen die Tortellini in einen großen Kochtopf mit kochendem Salzwasser. Die Garzeit beträgt ca. 5 Minuten. Man erkennt dies daran, dass die Tortellini im Topf nach oben „schwimmen“. Mit ein wenig Butter lassen sich  die Tortellini hervorragend trennen. Butter sorgt dafür, dass die Teigmasse nicht in der Servier-Schale zusammenklebt. Als Soße empfiehlt sich Mehlschwitze. So ist das koch doch leicht gemacht ;-)

P.s. Angebraten schmecken die Tortellini noch ein wenig besser ;-)

Buon Appetito !

 

 




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment