Stoffwechsel Fett steht an letzter Stelle

Stoffwechsel – Fett steht an letzter Stelle

Kommen wir zurück zum Thema „richtig abnehmen“. In meinem letzten Artikel ging es um die wichtigen Nährstoffe in unserem Körper, die sowohl beim Abnehmen als auch beim gesunden Essen eine große Rolle spielen. Zurückgreifen werde ich auf den Nährstoff:  Fett. Ich werde auf das Fett in unsrer Nahrung ein wenig näher eingehen, denn es spielt doch eine wichtige Rolle in unsrer Ernährung.

Im Stoffwechsel wird Glukose zuerst verbraucht

Fest steht, das Fett dick macht. Um es übertrieben auszudrücken : Je mehr du davon isst, desto mehr nimmst du zu. Das Problem bei der Fettzufuhr ist, dass der Körper dieses einfach nicht so arg benötigt, wie es verzehrt wird. Denn für die Einstellung der richtigen Körpertemperatur und Muskelarbeit, benötigt der Körper erst einmal Glukose, eine Art Zucker, welches aus der Nahrung die wir täglich zu uns nehmen hergestellt wird. Zucker, der also auch als erstes verbraucht wird. Leider reicht der Zucker nicht lange aus und Stärke aus Kartoffeln, Mehl, Obst und Gemüse etc. wird verbraucht.

Im Stoffwechsel wird Als nächstes Stärke verbraucht

Stärke ist aufgebaut in chemisch lange Ketten von Zucker. Diese werden vom Organismus zerlegt und es wird daraus Glukose gewonnen. Da der Prozess des Zerlegens der Stärke-Ketten ein wenig lange andauert, ist auch das Sättigungsgefühl von längerer Dauer als bei dem einfachen Glukose.

Fazit ist, wenn du länger satt bleiben möchtest, dann verzehre lieber stärkehaltige Produkte, diese werden nämlich über lange Vorgänge vom Organismus zerlegt, was zur Folge hat, dass man länger satt bleibt.

Im Stoffwechwel wird Fett als Letztes verbraucht

Fett macht bei der Zerlegung dem Körper am meisten Arbeit.  Der Körper kann aus dem Zerlegen des Fettes viel Energie gewinnen, fast doppelt so viel wie aus Zucker oder Stärke, einfach nur darum, weil Fett einfach unheimlich viele Kalorien hat. Zu wissen ist, dass Fett jedoch auch gutes an sich hat. Und zwar  lebenswichtige Fettsäuren, die zum Beispiel beim Verzehr von fettlöslichen Vitaminen bedeutend sind. Also ein vollständiger Verzicht beim „richtig abnehmen“ ist nicht nötig.  Es kommt auf die Menge, die Art und die Häufigkeit des Fett-Verzehrs an.




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment