Nährstoffe die in unserem Körper stecken

Nährstoffe

Um  auf meinen letzten Blogbeitrag  „richtig Abnehmen“  zurückzugreifen, ist es wichtig zu erwähnen, welche Nährstoffe in unserem Körper stecken und wie sie funktionieren.

Die wichtigsten Nährstoffe sind:

  1. Vitamine und Mineralstoffe
  2. Wasser
  3. Kohlenhydrate
  4. Eiweiß
  5. Fett

Nährstoff- Wasser

Nicht nur bei irgendeiner Diät oder dem gesunden Abnehmen gehört Wasser auf den Speiseplan. Viel Wasser trinken ist sehr wichtig. Auch in meinem Berufsleben komme ich ständig mit Wasser in Kontakt, damit meine ich das ständige Anleiten und Anhalten älterer Menschen zum Trinken. Vielen ist es doch unbewusst, warum Trinken eine wichtige Rolle im Leben spielt. Nehmen wir mal die Kopfschmerzen… Zu wenig getrunken? Dann frag dich doch mal, ob du reichlich getrunken hast. Fühlst du dich schlapp und träge? Macht dein Kreislauf nicht immer so mit wie du es gerne hättest? Dann kannst du gewiss sein, dass eine Ursache dieser Symptome ein Wassermangel ist, bzw. dein Körper einen Mangel an Flüssigkeit aufweist und Kopfschmerzen meist die Ursache sind. Wasser ist einfach wichtig. Ohne Wasser funktioniert nichts! Das Problem ist einfach. Der Körper kann von sich aus selbst kein Wasser herstellen, von daher ist es ziemlich wichtig ausreichend zu trinken

Fazit: Trinke reichlich Wasser am Tag. Eine Faustregel, die schwer einzuhalten ist :
dein Körpergewicht x 30 = Flüssigkeitszufuhr pro Person am Tag

Nährstoff -Vitamine und Mineralstoffe

Vitamine und Naschen. Viel Süß heißt nicht vitaminreich. Vitamine sind wichtig für eine gesunde Ernährung und ja, man kann Vitamine auch naschen. Einen leckeren Apfel mal zwischen durch, wenn  einen der Heißhunger packt. Er macht satt und ist zugleich süß. Vitamine in unserem Körper regeln alles im Körper, dass es seine richtige Bahn nimmt. Vielen ist nicht bewusst, dass schon kleine Mengen ausreichen. Auch ein Vitaminmangel kann unserem Körper schaden. Deswegen ist es auch wie beim Wasser sehr wichtig regelmäßig, täglich frisches Obst oder Gemüse zu essen, die viel Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Die meisten Vitamine sind wasserlöslich, d.h. sie werden durch Wasser in unserem Körper transportiert. Einige Vitamine sind jedoch fettlöslich, d.h. sie können ihre „Wirkung“ nur dann voll entfalten, wenn diese mit ein wenig Fett verzehrt werden. Zum Beispiel bei der Karotte… Du kannst noch so viele Möhren essen, du wirst zwar satt, jedoch bringt es deinem Körper nicht viel, wenn du diese nicht mit ein wenig Fett zu dir nimmst. Ein leichter Joghurt dazu und die Vitamine sind dir sicher ;-).

Fazit: Es gibt fettlösliche und wasserlösliche Vitamine. Achte bei deiner Ernährung darauf, wie du sie dir zubereitest.

Nährstoff-Eiweiß

Die meisten Menschen, die effektiv mit Sport abnehmen möchten, achten auf eine eiweißreiche Nahrung. Denkt bitte nicht dabei an die Mukki-Buden-Sportler, die Gewichte stemmen bis zum umfallen und Muskeln haben die nicht nur allein vom Training kommen. Eiweiß ist ein wichtiges Nährstoff für die Körperzellen, teilweise auch für den Energievorrat. Die menschliche Natur ist Eiweiß gewohnt. Eine ausgewogene Mischung zwischen pflanzlichem Eiweiß und tierischem Eiweiß ist wichtig für das gesunde Abnehmen.

Fazit: Verzichte bei deiner Ernährung nicht auf Eiweiß. Gerade wenn du Sport treibst solltest du darauf achten, dass du regelmäßig Eiweiß zu dir nimmst.

Nährstoff-Kohlenhydrate

Kohlenhydrate machen fit und auch satt. Hierbei kommt es lediglich darauf an, welche Art von Kohlenhydrate man zu sich nimmt. Ein Spektrum von Monosacchariden bis hin zu Oligosacchariden.  Kohlenhydrate können sowohl süß als auch stärkehaltig sein, kommt ganz darauf an welches man verzehrt. Die wichtigsten Kohlenhydrate unserer Nahrungskette sind die stärkehaltigen Kohlhydrate, wie z. B. die Kartoffel.

Fazit: Auch Kohlenhydrate gehören in den Speiseplan. Darauf zu verzichten, kann irgendwann auch ein böses Ende nehmen. Ich betone absichtlich kann, da es auch einige Menschen gibt, die dem Heißhunger auf Süßes entgehen können.

Nährstoff-Fett

Fett braucht man auch in seinem Tagesplan, nur nicht zu viel davon. Besonders wichtig ist Fett bei Nahrungsmitteln, die nicht wasserlöslich sondern fettlöslich sind.  Zu viel des guten Fett wird „leider“ als Notvorrat vom Körper gespeichert, bzw. es wandert in spezielle Fettzellen und wird dort gespeichert, besonders an den Hüften.

Fazit: Fett ist zwar dein Feind, aber kann auch dein Kumpel sein. Ab und zu ein wenig Fett ist nicht schlimm. Achte darauf wie viel du davon verzehrst und in welcher Kombination. Eine Stulle mit Wurst oder Käse belegt muss nicht immer Margarine oder Butter als Aufstrich enthalten, da die Wurst oder der Käse schon reichlich fett enthalten.

Kohlenhydrate und Fette spielen in der Ernährung, gerade wenn man auch gesund Abnehmen möchte eine wichtige Rolle. In den nächsten Artikeln werden ich auf die Nährstoffe Kohlenhydrate und Fette ein wenig näher eingehen.

Liebe Grüße, Erika aus Bielefeld




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment