Gesunde Nährstoffe

Hallo ihr Lieben,

Wusstet ihr schon, dass mit gesunder Ernährung, sprich der Zufuhr gesunder Nährstoffe viele Krankheiten vermieden werden können? Ich denke schon! Aber was genau ist in unseren Lebensmitteln enthalten und wogegen kann es uns schützen?
Lebensmittel sind vielseitig einsetzbar. Sie sind in der Medizin als Heilmittel nützlich und wir wissen aus wissenschaftlichen Forschungen, welche gesunde Wirkung in unseren Nahrungsmitteln steckt.

Der Sieger unter den Lebensmitteln sind pflanzliche Lebensmittel. Wer hätte das gedacht. Sie liefern nicht nur energiereiche Nährstoffe sondern auch noch wirkungsvolle Schutzstoffe.
Die effektiven sekundären Pflanzenstoffe, können Krebs sogar schon im Frühstadium bekämpfen.

Sekundäre Pflanzenstoffe wie:

  1. Phenolsäure
  2. Flavonoide
  3. Sulfide
  4. Enzymhemmer
  5. Senfölglycoside (Glucosinolate)
  6. Carotinoide
  7. Terpene
  8. Phytosterine
  9. Enzymhemmer
  10. Phytoöstrogene

Sekundäre Pflanzenstoffe sind zuständig für die Abwehr gegen „Fraß“, dienen der Wachstumsregulierung, sind Lock-/Schutzstoffe.

Zu den primären Pflanzenstoffen zählen Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Sie sind Energieträger oder Struktursubstanzen.

Vitamine und Antioxidantien (Radikalenfänger)  sind unverzichtbar in unserer Nahrungskette. Sie helfen zur Vorbeugung vieler Krankheiten, z.B. einer Erkältung.

Die natürliche Farbe der Lebensmittel verrät ihre positive Wirkung auf unseren Körper / wie gesund das Lebensmittel ist.  Es wird unterschieden in 6 Farbkategorien:

  1. Blau/ Violett (Anthocyane) 
    ->Aubergine, Brombeere, Heidelbeere, Pflaume, rote Zwiebel, etc. -> starke Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen
  2. Rot (Carotinoid Lycopin) 
    -> Erdbeere, Chillischote, Himbeere, Kirsche, Tomate, Paprika, Wassermelone, etc. ->ein Schutzstoff gegen Prostatakrebs
  3. Gelb (Carotine Lutein, Zeaxanthin)
    -> Ananas, Zitrone, gelbe Paprika, etc. -> vermittelt krebsvorbeugende Effekte
  4. Orange (Alpha- und Beta-Carotin, Cryptoxanthin) 
    -> Grapefruit, Möhre, Kürbis, Orange, Aprikose, etc. -> fördern die Vitamin A-Produktion, wirken antioxidativ, hemmen Tumorwachstum, stärken die Immunabwehr
  5. Grün (Chlorophyll) 
    -> Grünkohl, Rosenkohl, grüne Paprika, Spinat, etc. -> machen krebserregende Substanzen unschädlich
  6. Weiß (Sulfide/Schwefelstoffe)
    -> Zwiebel, Knoblauch, Weißkohl, etc. -> können Tumorentstehungen hemmen

 

In den oben aufgelisteten 6 Naturfarben sind Pflanzenstoffe enthalten. Diese Pflanzenstoffe sind für die positive Wirkung in unserem Körper zuständig.

Gönne deinem Körper mehr Obst und Gemüse. Du wirst merken, dass es deinem Körper wirklich gut tut. Versuche täglich Obst und Gemüse zu dir zu nehmen. Gemüse sollte jedoch etwas mehr gegessen werden als Obst.
Der Nebeneffekt ist, dass der Heißhunger auf Süßigkeiten nicht mehr so groß ist und du dir selbst damit einen Gefallen tust.

 

Ganz liebe Grüße, eure Erika




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment