Geschmack Fett ist ein Geschmacksträger

Fett ist ein Geschmackstraeger

Geschmack | cc by ines saraiva / flickr

In den letzten Artikeln geht es grundsätzlich um Fett. Dies hat auch einen Grund. Fett ist einfach eine der vielen Ursachen, warum es viele übergewichtige Menschen gibt. Fett steckt in vielen Lebensmitteln die uns „schmecken“ und somit auch ein großer Verzehr von Fetten in unserer Gewohnheit steckt. Vielleicht kommt es den meisten nicht so vor, als würden sie viel Fett verzehren, jedoch ist es vielen oft nicht bewusst in welchen Lebensmitteln Fett versteckt ist.

Der Geschmack macht es aus

Fett ist ein Geschmacksträger, es  macht das Essen lecker. Je leckerer das Essen, desto mehr möchte man davon einen Nachschlag haben. Kennst du das auch? Eigentlich ist man ja schon satt, aber das Essen ist so lecker vom Geschmack, dass man am liebsten gar nicht mehr aufhören möchte ;-) . Das Problem am weniger Fett essen ist, dass Fett den Geschmack in vielen Essen trägt. Allerdings braucht man nicht viel Fett im Essen um den Geschmack auf der Zunge entfalten zu können, ähnlich wie bei den Vitaminen die fettlöslich sind gilt, weniger ist mehr. Häufig kommt es beim Fettverzehr zur Verfettung, damit meine ich dass der Geschmack der eigentlichen Nahrung kaum geschmeckt wird, da der Fettanteil bzw. die Fettzufuhr (z.B. mit viel Fett kochen) erheblich übertrieben wird. Wenn du an deiner Mahlzeit den ursprünglichen Eigengeschmack nicht mehr herausschmecken solltest, dann ist an dieser Stelle ein Ende zu setzen. Gesund ist das definitiv nicht.

Teste den Geschmack, teste deine Geschmacksknospen

Um zu wissen, wie viel Fett eigentlich sein darf, muss man nicht viel rum experimentieren.  Ein bisschen Übung wird es schon brauchen, aber es wird sich auf jeden Fall lohnen. Wichtig ist dabei zu beachten, dass man nur so viel Fett zu sich nimmt oder in die Mahlzeit beimengt, wie viel die Geschmacksknospen auf der Zunge benötigen.
Als Alternative zum Fett als Geschmacksträger lassen sich auch andere Geschmackslieferanten in die Mahlzeit mit einbringen, so dass man schon auf einiges an Fett verzichten kann.




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment