Fitness Mythen

Fitness Mythen | scott_hampson / flickr

Fitness Mythen | scott_hampson / flickr

„Sauna bringt das Fett zum Schmelzen!“

Wer davon überzeugt ist, den muss ich leider enttäuschen. Du fühlst dich vielleicht fit und entschlackt, jedoch schmilzt das Körperfett nicht durch Saunagänge. Die Waage zeigt zwar weniger Gewicht an als vorher, dies liegt jedoch daran weil man Wasser verliert und nicht Fett. Trinkst du im Nachhinein wieder Wasser, zeigt die Waage auch wieder mehr Gewicht an.

 

„Ausdauertraining  verbrennt die meisten Kalorien!“

Fettdepots schwinden durch Ausdauertraining. Je länger das Training, desto effektiver der Kalorienverbrauch.

 

„Je heißer die Sauna desto besser!“

Man schwitzt zwar mehr, aber besser ist es für den Körper  nicht. Optimale Sauna-Temperatur beträgt 85°C. Zu heißes und zu langes Saunen kann lebensgefährlich werden.

 

„Sprechen beim Sport führt zu Seitenstechen!“

Es gibt drei Gründe die zu Seitenstechen führen => 1. Falsche Körperhaltung. 2. Organe werden nicht ausreichend mit Blut versorgt werden.3.  Durch ungleichmäßiges Atmen, was beim Sprechen während des Sports durchaus der Fall sein kann.

 

„Trinken in der Sauna ist ungesund, oder?“

In der Sauna trinken ist schädlich, denkt man. Angeblich entschlackt der Körper nicht. Das ist Blödsinn. Wer zwischendurch das Trinken auslässt, dem droht im schlimmsten Fall ein Kreislaufkollaps. Wasser oder ungesüßter Tee sind unverzichtbar für Saunagänger!

 

„Eiweiß-Riegel lassen die Muckis wachsen!“

Wer Muskeln aufbauen will muss genügend Eiweiß zu sich  nehmen, das stimmt. Jedoch belastet zu viel Eiweiß die Nieren. Der Nachteil am Riegel: Riegel haben zu viele Kalorien und Kohlenhydrate. Lieber Magerquark, etc. verzehren. Eiweiß-Shakes sind zwar auch kohlenhydratreich, sie sind aber keine Kalorienbomben wie verschiedenste Eiweiß-Riegel.

 

„Nach der Sauna musst du sofort ins Eiswasser?“

Das kurze Tauchbad im Eiswasser  ist viel zu kurz. Die hohen Temperaturen sollten langsam abgekühlt  bzw. reduziert werden. Die Regel: Erst ein paar Minuten abkühlen und dann ins bitterkalte Tauchbad.

 

„Der Körper verbrennt sogar nach dem Sport Fett noch Fett!“

Je nach Intensität des Sports (z.B. Muskeltraining) hält die Verbrennung bis zu einem Tag an.

 

„Schokolade und abnehmen geht gar nicht, oder?“

Ist dunkle Schokolade gesünder als helle? Ja! Je dunkler die Schokolade ist, desto mehr Kakao ist darin enthalten. Flavonoide machen den Kakao dunkler und bitter. Weiße Schokolade ist Fett pur. Überlege dir also ob du die Weiße Schokolade immer noch in Massen isst oder nicht doch lieber zur dunklen Schoki wechselst.

 

„Sport baut schneller den Alkohol im Körper ab!“

Das ist leider falsch. Körperliche Aktivität hat nichts mit der Verarbeitung/ Verbrennung  von Alkohol zu tun. Das heißt Alkohol wird nur über die Leber abgebaut und nicht über Muskeln.

 

„Essen am Abend macht dick“!

Ein Mythos, den ich nur Allzu oft höre. Denn selbst ich esse aufgrund der Früh- und Spätschichten auch  mal abends um 21:30 und nehme nicht zu!! Es stimmt zwar, dass die Nahrung im Schlaf langsamer durch den Darm wandert, dennoch ist die gesamte Kalorienbilanz des Tages ausschlaggebend. Wenn du über deine Kaloriengrenze pro Tag kommst, nimmst du zu! Hältst du dich an deinen Energiebedarf, egal wann du isst, nimmst du auch nicht zu. Man sollte dem Körper jedoch ein bisschen Vorlauf lassen bevor man direkt ins Bett geht.

 

„Radfahren macht impotent!“

Das kann durch zu hohe Satteleinstellungen wirklich passieren. Kollagenese durch Reibung/ Verlust des Bindegewebes und kann durch weiter Folgen Impotent machen.

 

„Rohes Gemüse ist gesünder als gekochtes!“

Ideal ist eine gute Mischung. Denn nicht jedes Gemüse kann roh seine Vitamine entfalten-> z.B. Betakarotin aus der Karotte entfaltet sich beim Dünsten.

 

„Magnesium hilft bei Krämpfen nicht!“

Diese Aussage wurde wiederlegt, also ein Mythos!  Du müsstest 3 Magnesium- Braustabletten zu dir genommen haben um die Krämpfe loszuwerden, oder 400-600g Magnesium. Dies ist kaum zu schaffen und schlägt ordentlich auf den Magen.

 

„Fett macht fett!“

Der Körper braucht Fett, die DGE empfiehlt  70-80g Fett am Tag. Leider isst die deutsche Gesellschaft im Durchschnitt zwischen 80-100g Fett/ Tag. Wer mehr Fett als nötig zu sich nimmt, der wird auch fett!  Grundsätzlich gilt:  Gesättigte Fettsäuren sollten vermieden werden, lieber zu ungesättigten Fettsäuren zurückgreifen-> Der Körper muss mehr arbeiten um dies zu verarbeiten.

 

Mein Fazit:

Glaube nicht alles, was dir von irgendjemandem erzählt wird. Es sind oft allgemeine Aussagen und nicht wissenschaftlich geprüfte oder anhand von Studien gesicherte Ergebnisse. Wenn du wirklich Interesse am Abnehmen hast, dann informiere dich genau und stelle auch mal eine Aussage in Frage. Z.B. 10 Kilo in 4 Wochen abnehmen-> Ist das wirklich gesund? Ist es effektiv? Nehme ich danach wieder zu? Wem das alles egal ist, der macht was falsch! Abnehmen ist ein langer Prozess und sollte im Ernst nicht zu schnell geschehen. Du musst Geduld haben. Fange die Diät nicht 4 Wochen vor Bikini-Saison an sondern plane es früh genug. Dann macht das Abnehmen mit Vernunft auch Spaß und du fühlst dich auf Dauer sehr wohl!




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment