Entschlackende Wirkung von Tee

Entschlackende Wirkung von Tee

Es geht mal wieder rund ums abnehmen. Wer abnehmen möchte, der muss auf vielerlei Dinge verzichten bzw. sie in Maßen genießen. Man steigt von Cola auf Wasser um und von Kaffee auf Tee. Es gibt natürlich auch Vor- und Nachteile bei der Wirkung von Tee. Die entschlackende Wirkung von Tee kann man nicht auf jede Tee-Sorte beziehen, da es auch andere Tee-Sorten gibt, die das Gegenteilige bewirken.

Welche Tee-Sorte eignet sich also zum Fasten?

Ganz klar. Dein Tee, egal welche Sorte, sollte keine Zusatzstoffe enthalten, z.B. Aromen, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, etc. . Die Folgen von den erwähnten Konservierungsstoffen sind nicht unbedingt positiv zu bewerten. Der Körper kann übersäuern, es entsteht ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt und es richtet natürlich dann wiederum dem Körper Schaden an.

Was fördert Übersäuerung?

  1. Blutgerinnung – Das Blut wird dickflüssiger und verstopft die kleinen Blutgefäße
  2. Pilzinfektionen – Bakterien und Viren fühlen sich wohl in übersäuerten Milieus und können sich dort schneller verbreiten. Das Immunsystem wird dadurch geschwächt.
  3. Sodbrennen
  4. Mineralstoffmangel – Basische Mineralien wie z.B. Magnesium und Calcium werden aus Knochen, Knorpel, Zähne, Bindegewebe, Haarborden, etc. gezogen um die gefährlichen Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.Es gibt natürlich noch viel mehr Folgen der Übersäuerung, jedoch würden diese den Rahmen sprengen ;-)

Entschlackende Wirkung von Tee

Ob entgiften oder entschlacken des Körpers, Tee ist in den meisten Haushalten das Mittel der Wahl. Kräuter, die sich zum entschlacken oder entgiften eignen sind folgende:

  • Brennnessel
  • Fenchel, Kümmel, Anis
  • Mate
  • Hagebutte
  • Himbeere
  • Heidekraut
  • Pfefferminze
  • Salbei
  • Wacholderbeere
  • Zinnkraut und viele mehr

Einige der genannten Tee-Kräuter sind leider nicht immer was für jeden von uns. Du musst ja auch nicht die Kräuter alleine portionieren, sondern kannst sie mit anderen Kräutern vermischen, so dass der Geschmack auch nicht so bitter ist.

Um die entschlackende Wirkung von Tee zu fördern, sollte man nicht nur bei einem Glas Tee am Tag hängen bleiben, sondern schon mindestens einen Liter am Tag davon trinken. Ich persönlich habe für mich rausgefunden, dass wenn ich meine Tagesmenge an Flüssigkeit zu mir nehme, ich die Hälfte davon mit Tee ausgleiche. Das heißt, wenn ich am Tag z.B. 2 Liter Flüssigkeit zu mir nehmen müsste, ich 1 Liter Wasser und einen Liter Tee trinke. Das muss jedoch nicht bei dir so sein, ich glaube jeder wird schon selbst wissen was für einem gut ist ;-) .




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment