Biggest loser 2012 Die erste Woche

the biggest loser

Gleich nach der Begrüßung am Strand geht es schon mit der ersten Chalenge los. Die Teams müssen ihre Trikots aus einem auf dem Sand markierten Platz finden. Diese sind in einer Kiste verschlossen und tief versteckt im Sand. Die  Kandidaten haben die Wahl: Entweder mit einer Schaufel und 2 Paar Handschuhen oder viel Einsatz mit den Händen solange zu buddeln bis die Schatzkiste mit den Trikots gefunden ist.

Aber auch die Aussichten für die Gewinner und Verlierer sind sehr groß. Der Gewinner dieser Chalenge erhält Immunität und kann so in der ersten Woche nicht aus dem Biggest loser Camp fliegen. Aber die Teams wollen auch nicht Letzter sein, da das letzte Team, welches das Trikot findet zum Camp 7 km hinlaufen muss.

Nach schweißtreibender Arbeit, in hyperventilierender Situation eines Kandidaten und auch das kurz vorm Aufgeben einer Kandidatin, haben es doch zu guter Letzt alle geschafft.

  • Gewinner: Claus und Vicky (Team Grau)
  • Verlierer: Chian und Marc (Team Gelb)

The Biggest loser – Das Camp

Das Biggest loser Camp befindet sich in Andalusien. Die Umgebung des Camps wirkt wie ein Paradies auf die Teilnehmer, welches viele Urlaubsgefühle weckt. Die Kandidaten werden hier 10 Wochen lang hart trainieren, ihre Ernährung umstellen und dabei richtig abnehmen.

The Biggest loser – Dein Essen ist Vergangenheit!

Es wird alles auf einen  Tisch gepackt, was die Teilnehmer insgesamt so in einer Woche gegessen haben. Das kalorienreiche Essen muss mit Trauer aus Sicht der Kandidaten verabschiedet werden und das zukünftige Essen (Vollkornbrot und Magerquark, Hüttenkäse mit Kresse) wird teilweise mit skeptischen Blicken gewürdigt. Das „neue“ Essen wird probiert,… Dem einen schmeckt es, dem anderen kommt es fast wieder aus dem Hals hoch. Das wird noch schwierig werden, alte Essgewohnheiten zu ändern und nie wieder daran denken zu müssen um dem Heißhunger entgehen zu können.

Mit Ergometer richtig Abnehmen beim Biggest loser

Die erste Disziplin beim Biggest loser welche die Kandidaten im Training absolvieren ist das Training auf dem Ergometer. Die Faule Haut wird nach jahrelanger Trägheit in Bewegung gebracht und die Teilnehmer fangen schon früh an ihre Muskeln zu spüren. Die Trainerin bringt die Biggest loser Teilnehmer  zum Schwitzen, Brennen in den Muskeln fordert sie. „Nicht aufgeben wenn es brennt, sonst bringt es nicht!“

Während des Trainings zieht sich Martina zurück. Sie trauert über ihren Lebenspartner, der sich im Moment in einer kritischen Phase befindet. Sie möchte ihn nicht allein daheim lassen und wird vermutlich das Camp verlassen. Jenny ihre Team-Partnerin muss darunter leiden und darf bzw. muss das Camp leider verlassen. Die Ausnahmeregelung ist jedoch, dass Jenny bis zum Ende der Woche mit trainieren darf, jedoch ohne Partner und außer Konkurrenz, d.h. sie sammelt jetzt so viele Erfahrungen wie nur möglich und nimmt diese in ihre Ernährung und Diät mit nach Hause.

Biggest loser – Krankheiten durch Übergewicht

Einen aus dem Team hat es besonders getroffen. Die Todes-Trias. Er leidet unter Bluthochdruck, Diabetes und Gicht. Dies sind alles Folgen von Übergewicht und nennt sich die Todes-Trias, d.h. die Lebenserwartung ist sehr gering. Damit meint die Ärztin aus der Sendung, dass man sein normales Alter von z.B. 82 Jahren nicht erreicht, dass die Blutgefäße so verfettet sind und auch der Körper so sehr Schaden am Übergewicht und seinen Folgen nimmt, dass das Herz irgendwann mal aufhört zu schlagen bzw. es verschiedenste Herzerkrankungen zu Folge hat, die zu Tode führen können.

Übergewicht ist nicht nur einfach Übergewicht! Denk an deine Zukunft, denk an deine Familie und auch an deine Kinder, Enkelkinder und Co. Sei nicht egoistisch und lass dir nicht alles egal sein. Wenn du nicht im Normalgewicht bist bzw. du Übergewicht hast dann solltest du unbedingt was dagegen tun um deinen Körper keinen Schaden zuzufügen. Auf lange Sicht gesehen ist es die einfachere Lösung rechtzeitig HALT zu machen und sein Leben noch einmal umkrempeln. Denn wer schon viele viele Jahre dabei ist und sich das Essen nur noch einfach so reinstopft, weil ihm/ ihr gerade danach ist, dem wird es besonders schwer fallen mal Nein zu sagen und nicht zu essen wenn man gerade keinen Hunger hat.




Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment